Sollen wir Sie zum Thema Energie auf dem Laufenden halten?

Kostenlos, kompetent und kompakt per E-Mail.

In den vergangenen Jahren wurde der Strompreis regelmäßig erhöht. Laut Gesetz sind die Energieversorger in diesen Fällen dazu verpflichtet, den Kunden die Preiserhöhungen anzukündigen. Damit sind die betroffenen Kunden zur Sonderkündigung Ihrer Verträge berechtigt. Weil die Versorger diesen Mechanismus fürchten, versuchen sie, die Anhebung zu verschleiern.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die häufigstes Tricks der Anbieter bei der Preiserhöhung. Außerdem geben wir Tipps, wie Sie sich dagegen am besten schützen können.

 

I. Preiserhöhungen führen zum Sonderkündigungsrecht

In den vergangen Jahren ist der Strompreis rasant gestiegen. Für viele Anbieter war es in der Vergangenheit daher Routine, ihren Kunden eine Preiserhöhung anzukündigen. Laut Gesetz sind sie dazu nämlich verpflichtet. Mindestens sechs Wochen vorher müssen sie einen solchen Schritt schriftlich ankündigen.

Anstieg des Strompreises seit der Jahrtausendwende - Die Tricks der Anbieter bei der Preiserhöhung

Häufige Preiserhöhungen sind durch den Anstieg des Strompreises bedingt

Mit der Preiserhöhung durch den Anbieter erhalten die Verbraucher ein Sonderkündigungsrecht, das Ihnen eine vorzeitige Auflösung des Vertrages ermöglicht.

 

II. Die Tricks der Anbieter bei der Preiserhöhung

Weil die Anbieter das  Sonderkündigungsrecht für die Verbraucher scheuen, ist die Informationspraxis gegenüber den Verbrauchern leider nicht so transparent, wie es laut Gesetz sein sollte.

Teilweise sind die Tricks der Anbieter bei der Preiserhöhung so ausgefeilt, dass die Erhöhung kaum erkennbar ist. Oft merken die Verbraucher es erst dann, wenn die höhere Rechnung ins Haus flattert. Doch dann ist es mit dem Sonderkündigüngsrecht zu spät.

Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung der häufigsten Tricks, auf die Sie Acht geben sollten.

 

1. Irreführende Wortwahl

Sehr oft anzutreffen ist eine irreführende Wortwahl. Statt klar von einer Preiserhöhung zu sprechen, ist von "Preisanpassung", "Preisinformation" oder "Preisentwicklung" die Rede.

Irreführende Wortwahl bei der Preiserhöhung

Irreführende Wortwahl bei der Preiserhöhung soll den Kunden ver